Die Autoversicherung wechseln und ordentlich Geld sparen

Neben den teuren Spritpreisen nervt mich kaum etwas mehr als das Geld, was ich jedes Jahr für meine Autoversicherung blechen muss. Denn auch wenn ich schon jahrelang unfallfrei auf Deutschlands Straßen unterwegs bin, so kann ich es mir natürlich nicht erlauben auf eine Autoversicherung zu verzichten. Schließlich wäre das schön blöd, falls dann doch mal etwas passieren sollte. Trotzdem habe ich mich aber gefragt, ob es da nicht doch eine Möglichkeit gibt, irgendwie ein bisschen Geld zu sparen. Durch den Anbieterwechsel meiner Versicherung spare ich jetzt in der Tat gleich mehrere Hundert Euro pro Jahr, die ich dann also auf andere Weise in mein Auto stecken kann.

 

Ein Vergleich lohnt sich

 

Dabei habe ich den günstigeren Anbieter ganz einfach über das Internet ausfindig machen können. Denn im Internet gibt es mittlerweile diverse Vergleichsseiten, die die komplette Recherche für einen übernehmen. Da braucht man also gar nicht lange suchen. Auf der Vergleichsseite gibt man dann einfach ein paar Angaben zu sich ein, wie zum Beispiel das eigene Wohngebiet, Alter, ob man Fahranfänger ist und wie viele Jahre man schon unfallfrei fährt. Diese Angaben sind unheimlich wichtig, damit die Vergleichsseite einem am Ende auch den für einen geltenden Tarif anzeigt. Schwupps gelangt man zur Seite des günstigsten Anbieters und kann dort gleich die entsprechenden Unterlagen ausfüllen. In einigen Fällen lag der Preisunterschied vom günstigsten zum teuersten Anbieter bei über Tausend Euro, so dass es sich es in jedem Fall lohnt, wenn man mal selbst vergleicht.

3.8.12 16:16

Letzte Einträge: Die neuen Elektroautos kommen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung